Helga Bomplitz. Senioren-Büro, Schwerin Die Erfahrungen der Älteren nutzen

Helga Bomplitz

"Man müsste mal … noch mehr ältere Menschen dazu motivieren, sich ehrenamtlich zu engagieren!", mein Helga Bomplitz. Und sie weiß genau wovon sie spricht.

Es gibt Leute, die halten den „Ruhestand“ für die pure Verschwendung von Wissen, Erfahrungen und Kompetenzen aller Art. Natürlich sein jedem eine Auszeit nach einem langen Arbeits- und Berufsleben gegönnt. Aber kann es sich eine alternde Gesellschaft leisten, auf die Power und die vielfältigen Ressourcen unserer Alten zu verzichten?

„Ganz sicher nicht!“, ist Helga Bomplitz vom Schweriner Seniorenbüro überzeugt. Seit mehr als 30 Jahren ist sie die Vorsitzende des Landesringes des Landesringes Mecklenburg-Vorpommerns des Deutschen Seniorenrings e.V. Das wichtigste Anliegen: das bürgerschaftliche Engagement älterer Menschen zu fördern. Zentrale Projekte des Seniorenrings sind das Seniorenbüro und die Seniorenakademie im Perzina Haus in der Wismarsche Straße 144, Schwerin.

Ein gelungenes Beispiel für aktivierenden Seniorenarbeit sind 800 ausgebildete Senior-Trainer „Die Senior-Trainer kommen aus dem ganzen Bundesland. Sie lernen in unseren Seminaren, wie sie an ihren Wohnorten ehrenamtliche Vorhaben auf die Beine stellen können, woher sie dafür Geld bekommen können, wie sie Öffentlichkeitsarbeit für ihre Anliegen organisieren können und vieles mehr.“, erläutert Helga Bomplitz.

„Ich verfüge über ein gewisses Sendungsbewusstsein und möchte etwas Gutes tun!“, sagt sie. Und über das, was sie mit ihren Mitstreitern bisher erreicht hat, erzählt Helga Bomplitz im Podcast „Man müsste mal …“

https://seniortrainerschwerin.weebly.com/ https://www.seniorenbuero-schwerin.de

Webseite: https://manmuesstemal.jimdofree.com/ Facebook: https://www.facebook.com/manmuesstemal/ Podcast: https://www.podcast.de/podcast/822137/ Spotify: https://open.spotify.com/show/3G2Sici6xfKtmX4h5GJC6W iTunes: https://podcasts.apple.com/de/podcast/man-m%C3%BCsste-mal/id1518142952