• Startseite
  • -
  • Waltraud Kaz-Müller und Marie-Claire Heuer

Schweriner Bahnhofsmission Ehrenamtlich an der Bahnsteigkante

Waltraud Kaz-Müller und Marie-Claire Heuer

Es gibt mehr als 100 in Deutschland. In Mecklenburg-Vorpommern ist sie die Einzige. Die Schweriner Bahnhofsmission hat sich mit dem Hauptbahnhof einen schönen und traditionsreichen Standort ausgesucht. Im Wechsel der Geschichte öffneten und schlossen die Bahnhofsmission und andere Bahnhofsdienste hier ihre Türen.

Die Schweriner Bahnhofsmission musste zuletzt im März 1953 ihre Arbeit einstellen. In den 50er Jahren hatte die DDR im ganzen Land die Bahnhofsmissionen unter dem Vorwand der Spionage für den Westen verboten. Nur der Dienst am Berliner Ostbahnhof konnte weiterarbeiten.- Erst 2014 öffneten sich die Türen in Schwerin wieder. Seitdem sind sie offen. Meistens.

Waltraud Kaz-Müller und Marie-Claire Heuer engagieren sich ehrenamtlich und hauptamtlich regelmäßig dort. Marie-Claire Heuer ist die „Chefin“. Sie ist Mitarbeiterin des Trägers der Schweriner Bahnhofsmission, der Sozial-Diakonische Arbeit – Evangelische Jugend. Sie koordiniert die Einsätze der Ehrenamtlichen. Und dieser Job macht ihr sichtlich und hörbar viel Freude.

Zu den Ehrenamtlich gehört auch Waltraud Kaz-Müller. Sie ist seit 2019 dabei. Sie ist im Ruhestand. Während einer sehr schwiegen Phase in ihrem Leben erhält Kaz-Müller viel Zuwendung und Unterstützung. Gerne wollte sie später etwas davon zurückgeben. Ihr Weg führte sich in den Bahnhof Schwerin. Hier kümmert sie sich um Reisende ebenso wir um solche Gäste, die bleiben.

Auch während der Corona-Lockdowns stellten die Ehrenamtlichen den Service am Bahnsteig sicher. Eingeschränkt und auf Abstand. Und so freuen sich die beiden Frauen sehr, dass es nach längerer Zeit endlich wieder möglich ist, den Gästen in ihren Räumen einen Stuhl, eine Tasse Kaffee und ein offenes Ohr anzubieten. - „Ohne uns Ehrenamtlich ginge das nicht“, so Waltraud Kaz-Müller. Die meisten der Helferinnen und Helfer sind so wie Kaz-Müller nicht mehr fest im Arbeitsleben. „Wir freuen uns, wenn Neue dazu kommen. Wer noch nicht weiß, ob diese Aufgabe zu einem passt, kann gerne einmal für ein, zwei Tage bei uns reinschnuppern“. Was sie bei ihrer Arbeit erleben und wie es am Rande des Bahnsteigs läuft, erzählen Waltraud Kaz-Müller und Marie-Claire Heuer im Podcast „Man müsste mal …“

Webseite: https://manmuesstemal.jimdofree.com/ Facebook: https://www.facebook.com/manmuesstemal/ Podcast: https://www.podcast.de/podcast/822137/ Spotify: https://open.spotify.com/show/3G2Sici6xfKtmX4h5GJC6W iTunes: https://podcasts.apple.com/de/podcast/man-m%C3%BCsste-mal/id1518142952

https://www.soda-ej.de/angebote/kirche-im-gemeinwesen/bahnhofsmission-schwerin https://www.bahnhofsmission.de https://www.facebook.com/bahnhofsmission.schwerin/